Am 11.08. Auf den 12.08 feierte der Stamm Steinbock seinen 40 jährigen Geburtstag!

 

Morgens um 9 trafen wir uns bereits am Stammesheim um zwei Superjurten aufzubauen und alle Vorkehrungen zu treffen. Ab 14 Uhr trafen dann unsere Gäste ein: Pfadfinder aus anderen Stämmen, ehemalige Mitglieder unseres Stammes, Eltern, Gemeindemitglieder und sogar unsere Gründerin, Coco.

Etqas verspätet begann unser Programm mit einer Andacht, in der unser Stamm sich mit seinen Eigenschaften vorstellte. Außerdem kam Coco zu Wort und erzählte uns, wie sie vor 40 Jahren dazu kam, einen Stamm zu gründen. Nach ihrer Konfiermation mit 14/15 Jahren bemerkte sie, dass ihr etwas fehlt im Leben und zwar Gemeinschaft. Deswegen beschloss sie, eine Gemeinschaft zu gründen in die sie passte. Anfangs enden die Gruppensrunden bei ihr zu Hause statt und schon nach kurzer Zeit hatte sie so viele Anhänger gefunden, dass diese in drei Sippen unterteilt werden mussten. Als sie studieren ging gab sie die Leitung ab und ihr Stamm beschloss ein Haus zu bauen, das Haus, das heute unser Stammesheim ist. Es wurde über zwei Jahre hinweg jedes Wochenende von den damaligen Pfadis aufgebaut.

Nach der Andacht würde das Buffet eröffnet: Salate, Kuchen, Flammkuchen und Spanferkel wurden angeboten. Nun konnten die Kinder spielen und alle anderen suchten das Gespräch mit Freunden, denn einige konnte man nach langer Zeit wieder sehen.

Am Abend gab es unter uns Pfadis einen Singeabend und Sonntag früh besuchten wir den Gottesdienst. 

 

Aktionen

Am 11.08. Auf den 12.08 feierte der Stamm Steinbock seinen 40 jährigen Geburtstag!

Das diesjährige Pfila fand vom 18.06 bis zum 21.06. in Rüdesheim statt.

Die Stammesaufgabe der Siedlung Martin Niemöller aus Bingen war es, um als Stamm gelten zu dürfen, eine Großfahrt für den Gau zu organisieren. So kam es, dass sich am 30.07. Auch 2 Steinböcklis zum Mainzer Hauptbahnhof verirrten, um von dort aus mit knappen 50 anderen Teilnehmern aus Bingen, Mainz, Worms und Lampertheim mit dem Flixbus nach Burgund in Frankreich zu reisen.

Das Stammeslager dieses Jahres fand in einem eher kleinerem Rahmen statt: